Artikel Filtern

Avus

6

Designer: Konstantin Grcic, Hersteller: Plank, 04.05.2011

Er sorgte für reichlich Verwirrung unter den Besuchern der Mailänder Möbelmesse: der Clubsessel Avus, den Konstantin Grcic für Plank entworfen hat. Anders als bei seinen bisherigen Entwürfen, bei denen der Münchner sein Gespür für industrielle Ästhetik stets in schlanke, filigrane Formen zu übersetzen vermochte, kommt nun eine deutlich voluminösere Erscheinung zum Vorschein. Wie ein Bolide steht der Clubsessel im Raum, der seinen Namen – benannt nach der einst legendären Autorennstrecke am Berliner Funkturm – schließlich nicht ohne Grund trägt.

Der Korpus des Sessels besteht aus einer im Twin-Sheet-Verfahren thermisch verformten Schale aus ABS-Kunststoff, die mit Polyurethan-Schaum verstärkt wurde. Zeigt die Basis eine besondere Festigkeit, ist die rückseitige Halterung der Kopfstütze, die ebenfalls aus ABS geformt wurde, flexibel gehalten. Grcic verwendet an dieser Stelle ein Verfahren, das normalerweise im Bau von kleinserigen Fahrzeugen wie Sportwagen, Omnibussen oder Flugzeugen zum Einsatz kommt. Vom Reisen beeinflusst zeigt sich Avus ebenso in den Details: So wurde die Lederpolsterung in einem Stück mithilfe eines umlaufenden Reisverschlusses mit der äußeren Schale verbunden, wie er sonst bei hochwertigen Koffern zum Einsatz kommt. Faulenzen kann plötzlich ganz schön schnell sein. nk

Mehr Beiträge zu unserem Schwerpunkt Material lesen Sie hier.
Weitere Artikel 13 - 25 von 101 Siedle Kameras 8ung! Cosse Elysia Nuno Stool Nadia Drift Butterfly Chair Orpheo Kangeri Nomadic Radiator Gerla Orfeo & Euridice
jetzt zu MADEby wechseln

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.