Artikel Filtern

FrameOne Loop

4

Designer: Stefan Brodbeck, Hersteller: Steelcase, 14.10.2009

Der Namenszusatz „Loop“ – was im Englischen so viel wie „Ring" oder auch „Kreislauf" bedeutet – passt bei diesem Arbeitstisch nicht nur formal sondern auch inhaltlich: Er präsentiert sich als gestalterische Überarbeitung der individuell komponierbaren Tischserie „FrameOne", die durch ein markantes, im Schnitt dreieckiges Traggestell charakterisiert ist. Die Seitenelemente des „Vierbeiners" FrameOne werden beim Loop zu einem geschlossenen – allerdings quadratischen – Ring. Dieser kann je nach Wunsch offen bleiben oder durch Seitenteile abgedeckt werden.

Unter der Tischplatte sind ein Kabelkanal sowie weitere Kabelträger nahezu unsichtbar integriert, in die Platte versenkte Kabeldurchlässe sorgen für einen von staubfangendem Kabelsalat freien Arbeitsplatz. Als weitere Features sorgen ein CPU-Halter, ein Anbau-Element sowie diverses Organisationszubehör für aufgeräumte Stimmung beim Arbeiten. Und, um noch mal auf den „Kreislauf" zurück zu kommen: Der Frame One Loop ist zu 99 Prozent recycelbar. Zudem besteht er selbst zu 43 Prozent aus recyceltem Material, seine Verpackung gar aus 55 Prozent. Der Arbeitstisch enthält weder Blei noch Quecksilber oder Chrom VI. Dass auch beim Transport auf möglichst geringen Energieaufwand geachtet wird, versteht sich da fast von selbst. Insofern läuft beim FrameOne Loop auch hinsichtlich des Themas Nachhaltigkeit alles rund.


Weitere Artikel 13 - 25 von 65 Keyboard Transparent Neon Bela Silent Wall Saya Ed Homework Schlaufenstuhl Still Alive Vitrina Wooden Ruler
jetzt zu MADEby wechseln

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.