i-Hüttenzauber

18
Text: Julia Bluth, Foto: Elektro Ewald, 08.11.2013

Hersteller: Gira

An einem bewaldeten Berghang mitten in den Südtiroler Dolomiten liegt die Mountain Lodge Tamersc. Zunächst wirkt die idyllische Holzhütte wie der Inbegriff von naturverbundener Einfachheit und Besinnung. Doch weit gefehlt, wer hier Brunnen, Plumpsklo oder funzeliges Petroleumlicht erwartet. Dieses Ferienhaus bietet nicht nur zeitgenössischen Komfort, es nimmt seinen Bewohnern sogar das Denken ab.

Ausgangspunkt des Entwurfs war eine alte Jagdhütte, die Gerhard Mahlknecht von EM2 Architekten aus dem nahegelegenen Bruneck auf Wunsch des italienischen Bauherren behutsam modernisierte. Das insgesamt 130 Quadratmeter große Urlaubsdomizil in Strickbauweise bietet Raum für einen offenen Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss und zwei Schlafräume mit anschließenden Badezimmern im Obergeschoss. Ein weiteres Schlafzimmer mit Bad befindet sich in einem kleinen Nebengebäude. „Die Raumtypologie, die konstruktive Idee und das Satteldach lassen den Bezug zur Tradition des Ortes spüren“, so der Architekt. „Die Öffnungen werden in ihrer Anzahl auf ein Minimum reduziert und beschränken sich auf den Wohn- und Essraum. Die Ruheräume tarnen sich hinter der Fassade durch Fensterschlitze.“

Allzeit bereit
Von außen und innen besticht die vollständig aus hellem Lärchenholz erbaute Mountain Lodge durch ihre puristische Formen- und Materialsprache. Das Besondere des Gebäudekomplexes erschließt sich jedoch erst auf den zweiten Blick: seine Intelligenz. Alle Gewerke sind über ein KNX/EIB-System miteinander vernetzt. „iWohnen, also intelligentes Wohnen, nennen wir diese Art der Elektroinstallation“, erklärt der verantwortliche Elektromeister Ewald Burkhard, der mit dem System-Integrator ProgPlan zusammenarbeitete. Als „Gehirn“ des elektronischen Systems dient der HomeServer von Gira, in dem alle Informationen zusammenlaufen. Eine Wetterstation erfasst kontinuierlich die aktuellen Temperatur-, Helligkeits-, und Niederschlagsverhältnisse, um die Daten umgehend an den HomeServer weiterzuleiten. Dieser steuert dementsprechend die Fußbodenheizung, die Be- und Entlüftung oder die Beleuchtung. Auch die großen Panoramafenster im Haupt- und Nebenhaus können bei Bedarf automatisch mithilfe hölzerner Schiebeelemente verdunkelt werden. Individuelle Licht- und Soundszenarien lassen sich hingegen über die extra angefertigten Beleuchtungskörper aus mit Büffelmilch behandeltem Schwarzblech erzeugen.

Während im Inneren die gesamte Haustechnik über ein zentrales Touchpanel gesteuert wird, aktiviert sich beim Verlassen des Hauses sofort die „Zentral-Aus-Funktion“, die alle elektrischen Geräte aus- und die Alarmanlage anschaltet. Gleichzeitig werden dem Abwesenden jegliche Störmeldungen, Einbruch- oder Brandalarme direkt aufs Smartphone geschickt. Er kann seinerseits in alle Abläufe über iPhone oder iPad eingreifen und beispielsweise schon vor der Anreise Heizungsanlage, Sauna oder Zufahrtsbeleuchtung einschalten. Was bleibt dem Urlauber da anderes übrig, als die Beine hochzulegen und sich ganz der Entspannung hinzugeben?

Für das gelungene Konzept wurde die Mountain Lodge Tamersc mit einer Auszeichnung der KNX Awards Italia belohnt.

Weitere Artikel 13 - 25 von 39 Batmans Hütte Floraler Minimalist Gefühlter Raum Auf den Spuren der Matrix Bonn Provecho Green Cube Cliffhanger Schweizer Sternstunden Wo der Unimog wohnt Design aus Lack und Licht Knisternde Wände    Leben in Pixeln
jetzt zu MADEby wechseln

Täglich neue Themen und Produkte aus Office, Living, Licht, Bad und Küche.

Morrison