40 Quadratmeter Meer: Umbau in Portugal

25
Text: Claudia Simone Hoff, Foto: João Morgado

Klein, fein, überraschend: Das Architekturbüro Tiago do Vale hat im portugiesischen Caminha ein renovierungsbedürftiges Apartment aus den Achtzigern in eine luftige Ferienwohnung verwandelt. Im Mittelpunkt des kontemporären Interiors: eine knallblaue Box, in der Küche und Badezimmer untergebracht sind.

Caminha ist eine Kleinstadt mit pittoreskem Altstadtkern und vorgelagerter Festung im Norden Portugals, gleich an der Grenze zu Spanien. Direkt am Atlantik gelegen, ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Hier hat das in Braga ansässige Architekturbüro Tiago do Vale ein Apartment aus den Achtzigerjahren in ein helles, einladendes Domizil umgebaut. Der Zustand vor der Renovierung: dunkel, verwohnt, ungemütlich. Mit Fliesen, Türen und Möbeln in Brauntönen, viel Holz, altmodischen Sanitärobjekten, Küchenmöbeln mit dunkelbraunen Kassettenfronten – eben genauso, wie man sich eine 30 Jahre alte, renovierungsbedürftige Wohnung vorstellt.

Grundrisse, Pläne & Zeichnungen
6
Alles eins
Da der Bauherr die Renovierungskosten niedrig halten wollte und sich dennoch ein separates Schlafzimmer wünschte, haben die Architekten den ursprünglichen Grundriss weitgehend beibehalten. Dass die Wohnung trotzdem völlig verändert wirkt, liegt vor allem an einem gestalterischen Kniff: Architekt Tiago do Vale vom gleichnamigen Büro hat Bad und Küche zusammengefasst – in Form einer blauen, in den Raum eingeschobenen Box. Sie birgt das Badezimmer mit ebenerdiger Regendusche, eine Garderobe und die Küche. Da die Wand bis zum Entree verlängert wurde und dadurch auch die Wohnungstür umfasst, ergibt sich – auch durch die kräftige Farbgebung – ein einheitliches Bild.

Küchenkiste
Das knallige Blau bringt einen Überraschungsmoment ins Interior, der spielerisch wirkt. Schön sind die dazu kombinierten, unruhig gemusterten Fliesen im Farbklang Schwarz-Weiß-Grau im Küchenbereich, die bis zur Mitte der Wand hochgezogen sind. Hier ist Platz für einen kleinen Esstisch mit zwei Stühlen, parallel dazu befindet sich die in den Block eingebaute Küchenzeile. Der Arbeitsbereich mit integrierter Beleuchtung, Spüle und Kochfeld ist ganz in Weiß gehalten und von praktischen Einbauschränken gerahmt. Ergänzt wird das Küchenensemble von integrierten Elektrogeräten wie Backofen und Spülmaschine.
Vor dem Umbau
5
Raumfluchten
Dass Tiago do Vale geschickt mit der begrenzten Fläche umgeht, zeigt auch das Schlafzimmer. Dieses befindet sich an derselben Stelle wie vor dem Umbau, doch ersetzt eine weiße Schiebetür die ursprünglich kleine dunkle Holztür. Doppelbett und grifflose Einbauschränke sind zurückhaltend ganz in Weiß gehalten. Die insgesamt reduzierte Möblierung – mit weißen Regalen, Sideboard, Ledersessel und hellem runden Teppich – lässt den lediglich 40 Quadratmeter großen Raum als Open Space erscheinen.

Klein und fein, hier will ich sein!
Das Ergebnis der Komplettsanierung ist ein stringent gestaltetes Interior, das hell, einladend und behaglich wirkt – und beinahe Loft-Charakter hat. Die gestalterische Lösung von Tiago do Vale ist so einfach wie effektvoll: Er kombiniert eine blaue Funktionsbox mit portugiesischen Fliesen, weißen Wänden und Decken, hellem Holzfußboden und setzt auf eine sparsame Möblierung – und behält dabei das Budget immer im Blick. Urlaub, du kannst kommen!

 

Weitere Artikel 13 - 13 von 13 Altbau und Alles auf Anfang!
jetzt zu MADEby wechseln

Exklusive Interviews mit Newcomern und internationalen Stars der Design- und Architekturwelt.

Morrison