Die Kunst der Kante

9
Text: Claudia Simone Hoff


Individualisierung ist ein globaler Megatrend. Darauf reagieren immer mehr Unternehmen mit maßgeschneiderten Produkten. Gerade in der Küche ist das praktisch, weil sie meist sehr individuellen Ansprüchen genügen muss. Der größte deutsche Spülen-Hersteller Blanco bietet handgefertigte Edelstahllösungen unter seiner High-End-Marke SteelArt an. Die Produkte zeichnen sich durch wertige Materialien, präzise verarbeitete Details und hohe Designqualität aus.


Eine komplette Küche mit standardisierten Elementen zu planen, ist nicht ganz einfach. Gerade in Altbauten wartet so mache Tücke auf den Küchenplaner: unregelmäßige Grundrisse, schiefe Fußböden und Wände oder ungünstig gelegene Elektro-, Wasser- und Gasanschlüsse, für die kein vorgefertigtes Produkt zu finden ist. Das führt oft zu Lösungen, die weder funktional noch ästhetisch gelungen sind.

Neuerfindung des Küchenarbeitsplatzes

Seit 2005 entstehen bei Blanco unter dem Label SteelArt Spülen und Arbeitsflächen aus hochwertigem Edelstahl – vom Einzelbecken in Kleinserie bis hin zur maßgeschneiderten Gesamtlösung. Das harmonische Zusammenspiel der einzelnen Elemente eines Spülcenters steckt hinter diesem Konzept – wie Brigitte Ziemann, Chefdesignerin von Blanco, erläutert: „Wir sehen uns nicht so sehr als Spülen-Hersteller, sondern vielmehr als Gestalter des Arbeitsplatzes als System, das verschiedene Komponenten bis hin zur Spülenschrank-Ausstattung wie dem Abfallsystem Blancoselect miteinander verbindet.“

Blanco setzt das Systemdesign bis ins kleinste Detail um: Passend zur Arbeitsfläche und zum Spülbecken werden auch Armaturen, Spülmittelspender und Zugknöpfe aus Edelstahl angeboten. Die Kernmerkmale des Designs und der Oberflächentextur der Beckenlinien werden dabei auf das Zubehör übertragen. Deshalb finden sich die auffälligen Kanten der Spülbecken-Serie Blancozerox bei den Armaturen und Bedienelementen von Blancoquadris und Blancokantos wieder, während die Küchenarmatur Blancolevos-S nebst Spülmittelspender und Zugknopf mit dem eleganten 10-Millimeter-Kantenradius der Spülbeckenserie Blancoclaron korrespondieren. Mit Blancolevago hat das Unternehmen die klassische Arbeitsplatte komplett neu interpretiert: Aus den ehemals voneinander getrennten Zonen Spülen und Zubereitung wird eine gestalterische Einheit, indem die Elemente aus Edelstahl fugenlos miteinander verbunden werden. Außerdem füllt ein Schneidebrett aus schwarzem Vollkern-Schichtstoff den Abstand zwischen Spülbecken und Arbeitszone passgenau aus. Frei wählbare Längen und Tiefen von Blancolevago erweitern den Gestaltungsspielraum bei der Küchenplanung.

Technologie und Handwerk

Design steht neben der Funktionalität im Fokus der SteelArt-Philosophie. Dabei orientiert sich die Gestaltung der Spülen und Bedienelemente an aktuellen Trends aus der Innenarchitektur, des Küchenmöbelbaus und der Elektrogeräteentwicklung, so dass ein harmonisches Ganzes mit aufeinander abgestimmten Geometrien und Oberflächen entsteht. Es überrascht nicht, dass Produkte aus der SteelArt-Manufaktur immer wieder mit wichtigen Designpreisen ausgezeichnet werden. Gerade erhielt beispielsweise das Aufsatzbecken Blancoattika 60/A mit der seitlichen, abgesenkten Armaturenbank mehrere Prädikate, darunter den red dot product design award 2013.

Solch individuelle Produktlösungen sind ausschließlich in manufakturähnlichen Arbeitsabläufen umsetzbar. In der Sulzfelder Hightech-Manufaktur von Blanco kommen dabei moderne Laserschweiß-Technologie mit handwerklicher Kompetenz zusammen. Hier wird exakt abgemessen, zugeschnitten und poliert. Denn neben der Auswahl wertiger Materialien sind es vor allem die Details – homogene Oberflächen und präzise verarbeitete Formen – die ein SteelArt-Produkt auszeichnen und zu einer nachhaltigen Investition machen. Schließlich ist die Küche neben dem Badezimmer noch immer der kostenträchtigste Raum eines Hauses.
jetzt zu MADEby wechseln

Portraits, Hintergrundberichte und Reportagen zum Zeitgeschehen im Designbereich.